Sport Anträge

Einführung Sport-Scheck

Von Gimborn wünscht sich mehr Unterstützung für Teilhabe am Sport

Dr. Gabriele Von Gimborn

Gesundheitsfördernde Maßnahmen sind erwiesenermaßen umso effizienter und ökonomisch sinnvoller, je früher sie im Leben gesetzt werden.
30. Sitzung vom 22. Oktober 2015

Der Abgeordneten Dr. Gabriele Von Gimborn und Gottfried Waldhäusl gemäß § 60 LGO 2001
zum Verhandlungsgegenstand Ltg.- 28/B-35/2015
Betreffend Einführung Sport-Scheck

In Niederösterreich sind derzeit 50.000 Kinder und Jugendliche armutsgefährdet. Ein Leben am Rande der Armut hat massive Auswirkungen auf die Lebenssituationen von Kindern. Kinder, die von Armut betroffen sind, leiden in überdurchschnittlich hohem Maße an Depressionen. Sie zeigen Symptome wie Unsicherheit, Angstgefühle, Schlafstörungen sowie und Leistungsstörungen. Diese Kinder weisen auch mit großer Häufung
körperliche Erkrankungen auf.

Wenn Armut zu Ausgrenzung führt, wenn Betroffene, häufig aus Scham, mit Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben und aus Sportvereinen reagieren, dann rauben wir diesen Kindern somit auch eine wichtige Chance, ihr persönliches Potenzial voll zu entfalten und sich zu eigenständigen, gesunden Persönlichkeiten zu entwickeln.

Gesundheitsfördernde Maßnahmen sind erwiesenermaßen umso effizienter und ökonomisch sinnvoller, je früher sie im Leben gesetzt werden. Deshalb muss hier eine Aufforderung an das Sportland Niederösterreich gestellt werden, diese so wichtige Zielgruppe an der Teilhabe zu unterstützen und Kinder und Jugendliche rechtzeitig aufzufangen.

150 pro Jahr/ pro Kind würde es Kindern und Jugendlichen aus ärmlichen Verhältnissen ermöglichen, Ausrüstungsgegenstände wie. z.B. Fußballschuhe, Schwimmtrikots, Tennisschläger oder Laufschuhe zu erwerben. Diese Unterstützung würde ihnen auch erleichtern, an schulischen Sportaktivitäten teilzunehmen (z.B. Eislaufen statt Turnunterricht) oder zu Wettkampfstätten zu reisen und an Wettkämpfen teilzuhaben.

Die Gefertigten stellen daher folgenden

Antrag

Der Hohe Landtag wolle beschließen:
„Die Landesregierung wird aufgefordert, für jedes Kind, wohnhaft in einem armutsgefährdeten Haushalt, einen jährlichen Sport-Scheck in der Höhe von €150 zur Verfügung zu stellen.“

Ltg.- 28/B-35/2015

Antrag abgelehnt!
Antrag Zustimmung: FRANK, FPÖ
Antrag Ablehnung: ÖVP, SPÖ, GRÜNE

Zurück

Einen Kommentar schreiben