Schule geht auch anders

Ein kritischer aber überaus wichtiger Blick auf unser Bildungssystem

Filmtipp: Alphabet

Kind Zauberer

Es sind die leeren Gesichter der jungen Menschen, die sich solchermaßen einprägen und im Kopf festsetzen. Kinder noch, die sich einem Bildungssystem unterordnen und gehorchen, die ausnahmslos gute Noten schreiben und zahlreiche Medaillen gewinnen – richtige MusterschülerInnen aus dem Bilderbuch. Doch nein, solche Kinder möchte niemand gerne selbst haben. Ohne Ausdruck, müde, bleich… Wo bleiben da die Lebensfreude, die Begeisterung, die Kreativität, das wilde Herumtollen, diese unbändigen, positiven Kräfte eines Kindes – und die Neugierde und der Wissensdurst? Wo ist all das geblieben?

In unserem Schulsystem werden die Kinder nun schon im Kindergarten auf Leistung getrimmt und im Verlauf ihrer Schullaufbahn durch Noten beurteilt und an den Wettbewerb der Arbeitswelt gewöhnt. 

Wir brauchen Lehrer, welche die Kraft und Talente in den Kindern sehen und sie stets daran erinnern, anstatt sie in vorgefertigte Normen zu pressen. Ganz nach dem Motto: Was nicht passt, wird passend gemacht. 

Wir müssen aus den Kindern nichts machen, jedem Kind wohnt bereits ein Genie inne, welches sich ganz individuell ausdrückt und entfaltet. Um diese natürliche Entfaltung zu ermöglichen, braucht das Kind jedoch ein entsprechendes Umfeld, welches dessen individuellen Ausdruck respektiert und Menschen, welche es als das mit Fähigkeiten gespickte Wunder sehen, das es ist. Der Lehrer in diesem Video zeigt, wie dies aussehen kann. 

Doch es gibt Hoffnung und zugleich Lösungsansätze. So bietet der Film „alphabet“ zweierlei: Die kritische Auseinandersetzung mit den vorherrschenden Systemen als auch das Aufzeigen von Ansätzen und Wegen, die vielleicht zuerst ein Staunen hervorrufen – und dann sicherlich ein zustimmendes Nicken und ganz bestimmt viel Beifall!

Ein Film für Eltern, Großeltern, Pädagogen, Chefs, Mitarbeiter… somit eigentlich für uns alle! ;)

http://www.horizonworld.de/alphabet-angst-oder-liebe-jetzt-als-dvd-erwin-wagenhofer/

Zurück

Einen Kommentar schreiben