Steuerbegünstigungen bei Betriebsneugründung
Steuerbegünstigung bei Betriebsneugründung

Steuerbegünstigungen bei Betriebsneugründung

 

3 Tage – so lange soll es laut EU-Kommission dauern, bis man ein Unternehmen gründen kann. In Österreich dauert eine Unternehmensgründung durchschnittlich allerdings 25 Tage, also in etwa 8 Mal länger!

 

Gemeinsam mit Malta, Polen und Spanien gehört Österreich somit zu den Schlusslichtern der EU.

Ursachen sind zum Beispiel der unübersichtliche Förderdschungel, ständige Veränderungen und hohe bürokratische Hürden.  Um Förderungen zu erlangen, muss oft fachliche Unterstützung in Anspruch genommen oder tagelang recherchiert werden.

 

Anstatt Unternehmensgründungen durch hohe Steuerlasten und mühsame Bürokratie zu erschweren, sollten Anreize geschaffen werden, um es motivierten Neugründern zu ermöglichen unsere Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen.

Eine wachsende Wirtschaft führt zu mehr Arbeitsplätzen und zu einem höheren BIP; also zu einer Win-Win-Situation für Unternehmen, Staat, und auch für Arbeitnehmer. Im Moment wollen viele trotz erfolgsversprechender Ideen den steinigen und hürdereichen Weg zur Betriebsgründung erst gar nicht antreten.

 

Niederösterreich zählte im Jahr 2015 8.540 Betriebsgründungen, was nur 5,2 Neugründungen pro 1000 Einwohnern entspricht. Das Burgenland übertraf das mit 6,5 Betriebsgründungen pro 1000 Einwohnern.